Weinbau in der Rhön

Klingt unglaublich, ist aber so. In den südlichsten Ausläufern der bayerischen Rhön, genauer gesagt in der Region von Frankens Saalestück, ist der fränkische Weinbau verwurzelt.

So ist Hammelburg anerkannt als älteste Weinstadt Frankens. Kein geringerer als Karl der Große lieferte den Beweis dafür. Mit einer Schenkungsurkunde aus dem Jahr 777 vermachte Karl der Große das Königsgut Hammelburg dem Kloster Fulda. Dabei wurden auch erstmals Weinberge ausdrücklich in Franken genannt. Seither hat sich der fruchtige, erdverbundene und trockene Wein eine treue Fangemeinde geschaffen.

Auch der Weinort Ramsthal erwartet Besucher mit Spitzenweinen. So wurde das Weingut Ruppert im Jahr 2014 von der AWC Vienna, der weltweit größten, offiziell anerkannten Weinbewertung, zu den besten 100 Wein-Produzenten aus 40 Ländern gezählt. Ihr Bacchus Kabinett wurde zudem in der Kategorie "Sortenvielfalt" zum drittbesten Wein weltweit gekürt.


In Frankens Saalestück findet jeder Genießer etwas für seinen Gaumen: feinfruchtige Weißweine wie Bacchus oder Müller Thurgau, kräftige Rotweine wie Domina oder Spätburgunder, oder erfrischende Seccos.

Lassen Sie sich berieseln von den kulinarischen Beschreibungen des Wein des Monats oder besuchen Sie die Winzer direkt in einer der zahlreichen Vinotheken vor Ort und entdecken Sie den besonderen Charme der alten Weinberge bzw. Wengerte bei einer Führung mit Picknick.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.frankens-saalestueck.deexterner Link