Adressen
Suchbegriff:
Ort:
Sortierung:
Kategorien
Seiten : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 118>> (118 Seiten)

Seifenküche Hainzell

Naturseifenseminar
Am Weißen Stein 6
36154 Hosenfeld
Tel: 06650 918489
Fax: 06650 9180320

Entdecken Sie das alte Handwerk der Naturseifen-Siederei

Kategorie:

Bushcraftcamp Rhön

Stengerts 5
97653 Bischofsheim an der Rhön
Tel: 09772 9328620

Im Bushcraftcamp-Rhoen entdecken sie die Natur (Pflanzenkunde, Tierkunde, Fährtenlesen und vieles mehr), erlernen Bushcraft-und Survivaltechniken, bekommen Ausrüstungstipps, kochen/backen leckere Gerichte über offenem Feuer oder mieten einfach nur den sehr idyllisch gelegenen Platz an.

Mountainbike-Guide Daniel Albrecht

Mittlerer Hainbergweg 15
97638 Mellrichstadt

Wir bieten geführte Mountainbike-Touren an, bei denen wir die Schönheiten der Rhön kennenlernen.

Aussichtsplattform "Noahs Segel" auf dem Ellenbogen

Ellenbogen
98634 Oberweid

Ein 21 Meter hoher Aussichtsturm mit seinem markanten, segelähnlichen Design in Form einer Elle sowie Erlebnisrutsche und Ausstellungsgebäude auf dem Berg Ellenbogen bei Oberweid ist eine neue Attraktion in der Rhön.

Bio Bauernhof Mültner

Hinterm Dorf 6
97647 Nordheim vor der Rhön
Tel: 09779/8580202

Fahrrad Riemey

Ludwigstraße 44
97769 Bad Brückenau
Tel: 09741 9397373
Fax: 09741 9397375

Haus der Kunsthandwerke

Kunsthandwerk für Alt und Jung
Kirchberg 4
97647 Sondheim vor der Rhön

Ruhe und Harmonie geben die nötige Inspiration für meine Arbeiten. Die Werkstatt gibt Einblick in die Kunst mit der Arbeit mit Glas, besonders mit der Schönheit und dem Glanz des Muranoglases.

 

Autohaus Gaul & Klamt

Haydnstraße 1 - 2
97616 Bad Neustadt an der Saale
Tel: 09771 61700

Bibelgarten Sondheim v. d. Rhön

Kirchberg 8
97647 Sondheim vor der Rhön

Anmut, Stille Besinnung …

Barfuß-Erlebnispfad Hofbieber

Tourist Information Hofbieber
Schulweg 5
36145 Hofbieber
Tel: 06657 987-412

Fühlen Sie doch mal mit den Füßen.

Seiten : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 118>> (118 Seiten)

Schloss Elisabethenburg

Schloss Elisabethenburg
Schloss Elisabethenburg

Von 1682 -1692 ließ Herzog Bernhard I. auf dem Gelände der Meininger Stadtburg Schloss Elisabethenburg als künftigen Residenzsitz seiner Dynastie erbauen.

Namen gebend war seine zweite Gattin Herzogin Elisabeth Eleonore aus dem Hause Braunschweig-Wolfenbüttel Als Teil der ehemaligen Stadtburg ist der so genannte Bibrabau als Nordflügel der „Elisabethenburg“ erhalten.

Der Hauptzugang zum Schloss liegt stadtseitig und führt durch einen Rundbau in den Ehrenhof des barocken dreiflügeligen Baukomplexes. Dieser Schlossbereich, früher Domizil der herzoglichen Verwaltung, beherbergt seit der Zerstörung des Meininger Rathauses 1945 das kommunale Verwaltungszentrum. Im gärtnerisch liebevoll gestalteten Schlosshof, allseitig umgrenzt von der stattlichen Schlossfassade, wähnt sich der Besucher in einer anderen Welt weitab vom Straßenlärm und Alltagsstress.

Neben den Meininger Museen mit dem Museumscafé im Hessensaal bilden auch das Thüringische Staatsarchiv Meiningen und weitere Archive sowie die Musikschule „Max Reger“ und das Restaurant „Schlossstuben“ ein kulturelles Zentrum der Stadt, das das ehrwürdige Bauwerk bis in unsere Tage mit Leben füllt.

Zu den architektonischen Höhepunkten gehören die Schlosskirche „Zur Heiligen Dreifaltigkeit“ und der Hessensaal in der Dachzone des Treppenturms. Den beeindruckenden Schlussakkord der herzoglichen Bauaktivitäten bildet der prächtige Marmorsaal von 1907 im neuklassizistischen Stil.

Zum unmittelbaren Schlossareal gehören die ehemalige Herzogliche Reithalle, der ehemalige Herzogliche Marstall und der ausgedehnte Schlosspark in der Werraaue. Letzterer, zunächst nach dem Vorbild holländischer Renaissancegärten angelegt, wurde im 19. Jahrhundert erweitert und zu einem Landschaftspark im englischen Stil umgestaltet.

Die unterhalb des  Waldparks Herrenberg fließende Werra belebt das Gelände und begrenzt es zugleich. Über den Johannes-Brahms-Wanderweg führt der Weg zum Aussichtspunkt „Diezhäuschen“. Der herrliche Blick auf Schloss Elisabethenburg im Vordergrund und auf die sich weit dehnende Stadt belohnt alle Mühen des Aufstiegs.

Von den im Umfeld des Schlosses angesiedelten Wohnstätten der Hofbediensteten ist das ehemalige Wohnhaus des volkstümlichen Dichters Rudolf Baumbach erhalten. Sein romantisches Fachwerkhaus beherbergt das Meininger Literaturmuseum.


Öffnungszeiten:
Di–So 10.00–18.00 Uhr


Preise (Schloss Elisabethenburg + Baumbachhaus):
Erwachsene: 4,00 EUR
Ermäßigt: 2,50 EUR
Familienkarte: 7,50 EUR
Kinder bis 6 Jahre frei

Kombiticket Schloss Elisabethenburg, Baumbachhaus und Theatermuseum
Erwachsene 5,50 EUR
Ermäßigt 3,50 EUR
Familienkarte 12,50 EUR
Kinder bis 6 Jahre frei


Schloss Elisabethenburg
Schlossplatz 1
98617 Meiningen
Tel: 03693 503641
Fax:
Zurück zur Liste