Besucherbergwerk und Schaustollen am Bauersberg

Monatelang wurde am Bauersberg ein neuer Schaustollen gebaut. Dort können Besucher erleben, wie einst Braunkohle abgebaut wurde.

Besucherbergwerk_Bauersberg (3)Der Braunkohleabbau am Bauersberg ist bereits für das Jahr 1521 belegt. Mit einem neu errichteten, begehbaren Schaustollen, dem Braunkohlestollen "Einigkeit", wird an die lange Bergbautradition in der Rhön und den mühsamen Abbau von einst erinnert. Das Besucherbergwerk am Rothsee bei Bischofsheim/Rhön externer Linkist normalerweise von Ostern bis Oktober durchgehend geöffnet – im Winter ist es aus Gründen des Fledermausschutzes geschlossen. Es hat eine Länge von rd. 60m und zeigt, wie die Braunkohle früher gefördert wurde. Das Besucherbergwerk ist mit einer Beleuchtung ausgestattet, die am Eingang des Stollens vom Besucher aktiv eingeschaltet wird.

Hier am Besucherbergwerk befindet sich ebenfalls ein schöner Rundwanderweg (Nr. 4 am Bauersberg)externer Link, der mit 10 Informationstafeln rund um das Thema Rhöner Geologie erleben ausgestattet ist.

 

 

So kommen Sie zum Braunkohlestollen und zum Rothsee

Von der B 279 (Bad Neustadt - Gersfeld) die Ausfahrt Bischofsheim-Mitte nehmen und Richtung Hochrhönstraße/Fladungen (St 2288) fahren. Gute Park- und Einkehrmöglichkeit am Rothsee.

 

 

Für Fragen rund um das Besucherbergwerk und den Rundwanderweg steht Ihnen das Informationszentrum gerne zur Verfügung:

Haus der Langen Rhön

Unterelsbacher Straße 4

97656 Oberelsbach

Tel.: 0 97 74 / 910 260

Fax: 0 97 74 / 910 270



97653 Bischofsheim an der Rhön

Tel: 0 97 74 / 910 260 (Haus der Langen Rhön)
Fax:
E-Mail:
Internet:


Zurück zur Liste