Radwanderwege in der Rhön

Meiningen - Haßfurt

  • Dauer: 6,5 Stunden
  • Länge: 95,7 Kilometer
  • Erlebniswert: Hoch
  • Höchster Punkt: 518 Meter
  • Höhenmeter: 706 Meter
  • Tourenart: Radfernweg
  • Charakteristik: Zweitagestour auf guten Feld- und Forstwegen sowie auf Straßen mit geringem Verkehrsaufkommen; 2 Anstiege (ca. 150 m Höhendifferenz) müssen überwunden werden.
  • Wegweisung: Die Route ist mit weiß-grünen Wegweisern beschildert, die Ziel- und Entfernungsangaben enthalten. Zusätzlich enthalten die Wegweiser das grüne Quadrat mit der Inschrift
  • Anfahrt: Mit dem Auto A 71 Abfahrt Meiningen; mit der Bahn von Schweinfurt, Erfurt und Eisenach nach Meiningen
  • Empfohlene Karte: Fritsch Radwanderkarte Naturpark und Biosphärenreservat Rhön ISBN3-86116-568-6
Theaterstadt Meiningen

Diese Route ist die östlichste in der Region, die die Werra mit dem Main verbindet. Sie führt von der Werra zunächst über die ehemalige Demarkationslinie, die hier einen besonders verwinkelten Verlauf hatte.

Zuvor wird das Jagdschloss Fasanerie passiert, wo sich heute ein Informationszentrum des Biosphärenreservates Rhön und ein Lokal mit regionaltypischen Speisen und Getränken befinden. Ab Mellrichstadt führt die Tour durch die Landschaft des Grabfeldes. Der Name geht auf einen frühfränkischen Gau zurück, das Wort stammt aber vermutlich bereits aus dem keltischen und bedeutet soviel wie Buchenland. Von der alten würzburgischen Garnisonsstadt Bad Königshofen mit ihren Schanzen ist heute nicht mehr viel übrig geblieben.

Sehenswert ist jedoch das Rathaus und Entspannung können Sie in den Frankenthermen mit dem Heilwassersee finden. Relikte aus der Keltenzeit findet man im Museum Schranne, das mit dem Grenzmuseum auch eine Abteilung aus jüngster Geschichte beherbergt. Nach einem Anstieg mit etwa 150 m Höhendifferenz erreicht man den Kamm der Haßberge und mit ihm den historischen Rennweg, auf dem man eine Teilstrecke zurücklegt. Hier lässt sich Geschichte mit dem Fahrrad erfahren, denn wie auch der Rennsteig im Thüringer Wald war der Rennweg früher ein "geheimer" Heerweg.

Bei Hofheim befindet sich die Schwedenschanze, in dessen heute noch gut erhaltenem Ringwall sich im Dreißigjährigen Krieg eine der beiden Kriegsparteien verschanzt hatte. Heute hat man von dem Aussichtsturm einen tollen Blick bis hinunter zum Main und kann sich an Wochenenden im Wanderheim für die weitere Tour stärken. Durch die sehenswerte Stadt Hofheim mit ihren Tortürmen geht die Route nun auf der ehemaligen Bahnstrecke, dem "Hofheimerle", zur alten Sachsen-Coburgischen Exclave Königsberg in Bayern. Mit seinen Fachwerkgebäuden und dem alten Straßenpflaster, den Märkten und der oberhalb gelegenen Burg ist Königsberg besonders sehenswert. Mit Haßfurt und seiner gut erhaltenen Innenstadt wird kurz danach der Mainradweg erreicht.

 

Ob im Kornfeld oder anderswo - wunderbar schlafen und träumen lässt es sich überall! Gut 40.000 Betten bieten Hotels, Gasthöfe, Pensionen, Privatzimmer, Ferienwohnungen und Ferienhäuser der Rhön.

Finden Sie hier Ihre Unterkunft in der Rhön

Karten als GPX/KML-Datei herunterladen:

Radfernweg Meiningen - Haßfurt, 23 KB
Zurück zur Liste
externer Link
Die Rhön in Bildernexterner Link