Sternenpark Rhön

Tausende Sterne funkeln am Firmament, die Milchstraße zieht sich als weißes Band über den Himmel und mit etwas Glück blitzt eine Sternschnuppe auf – mysteriös und magisch zugleich.

Auszeichnung zum Internationalen Sternenpark

2014 wurde das UNESCO-Biosphärenreservsat Rhön zum Internationalen Sternenpark durch die Dark Sky Association ausgezeichnet.

Die dünne Besiedelung der Rhön und die daraus folgende geringe Lichtverschmutzung  ermöglichen es, die Schönheit des Sternenhimmels  zu genießen. Dadurch sind hier sogar Sterne sichtbar, die man in vielen anderen Regionen schon lange nicht mehr am Nachthimmel findet.

Doch nicht nur wir Menschen genießen die unverfälscht tiefe Nacht: Besonders Tiere und Pflanzen leiden unter der weitverbreiteten Lichtverschmutzung. Der Sternenpark ist für viele Arten einer der letzten Rückzugsorte.

Die Rhön ist  eine von wenigen Regionen, in der man intakte Nachtlandschaften bewundern kann. Ein Eldorado für Fotografen und Sternegucker gleichermaßen.
 


Unser Tipp: In der Zeit vom 1. August bis 15. August 2020 finden unsere
„Sternenparkwochen in der Rhön“ mit vielen himmlischen Angeboten statt.




Sören Seidel - Abtsrodakuppe Richtung FuldaEntdecke den Sternenpark

Um die Nacht so richtig zum Genuss werden zu lassen, bietet der Sternenpark Rhön Unternehmungen wie zum Beispiel ein Nachtpicknick an. Außerdem gibt es besondere Himmelschauplätze und astronomische Führungen – bei Tag und bei Nacht. So lässt sich die Stille und Faszination der Nacht auf ganz besondere Weise erfahren.

"Licht aus, Sterne an" - Sternenparkwochen in der Rhön

1. August bis 15. August 2020

Schon in der Kindheit wurde erzählt, wenn du eine Sternschnuppe siehst, darfst du dir was wünschen. Angeblich werden diese Wünsche dann auch wahr. Wer am 12. August in den Himmel schaut, wird viele Sternschuppen sehen. Denn in dieser Nacht wird das Maximum der Perseiden erreicht.

Unser Nachthimmel im Mai

Im kommenden Mai wird die Erdachse bis hinauf zum Polarstern zum Maibaum, dessen Südseite alle mit freiem Auge sichtbaren Planeten umtanzen. Es ist dies abends im Westen vor allem Venus. Ab Monatsmitte gesellt sich zu ihr der selten zu sehende Merkur. Am 22.5. nähern sich die beiden bis auf Paartanz-Distanz. Morgens hingegen zeigen sich Jupiter, Saturn und Mars.

Himmelschauplätze

Erkunden Sie auf den Himmelschauplätzen den Rhöner Sternenhimmel. Ausgestattet mit Wellenliege und Polarsternfinder sind die ausgewiesenen Plätze eine besondere Attraktion.

Veranstaltungen im Sternenpark Rhön

Erfahren Sie mehr über natürliche Nachtlandschaften. Ein magisches Erlebnis mitten in der Natur.