Grenzerlebnis Rhön

Vom heißesten Ort im Kalten Krieg  - die "Grenzgeschichte" der Rhön ist aufregend, facettenreich und spannend. Auch heute noch kann diese Geschichte in Auszügen erfahren werden.

Museen, Denkmäler und Rundtouren bieten Wissbegierigen viele Informationen zu der großen Bedeutung, welche die Rhön zur Zeit der deutsch-deutschen Teilung besessen hat. Sie erzählt Geschichten der ehemaligen Zöllner, BGS-Beamten, Sowjet-Soldaten und natürlich der Rhöner selbst. Begeben Sie sich in Ihrem Besuch dieser einmaligen Mittelgebirgslandschaft auf eine Reise in die Vergangenheit und lernen Sie den besonderen Charakter der Region kennen.

 

 

 

Deutsch-Deutsches Freilandmuseum

Deutsch-Deutsches Freilandmuseum Behrungen

Das Deutsch-Deutsche Freilandmuseum bei Behrungen umfasst eine komplette Grenzstaffelung der ehemaligen DDR, diese ist heute Mahn- und Gedenkstätte und bildet die Kernzone des Areals. Zu den einzelnen Sationen zählen der Grenzsignal- und Sperrzaun mit Durchlasstor. Ein ehemaliger Grenzturm, welcher als Führungsstelle genutzt wurde, bildet die von weitem sichtbare Landmarke im Areal. Im Verlauf der einstigen deutsch-deutschen Grenzlinie kann noch der Kolonnenweg, der Kfz-Absperrgraben sowie ein Zaunelement besichtigt werden.


Deutsch-Deutsches Freilandmuseum
Deutsches Kuratorium zur Förderung von Wissenschaft, Bildung und Kultur e.V.
98631 Behrungen
Tel:
Fax:
E-Mail:
Zurück zur Liste