Beherbergungsverbot und Corona-Beschränkungen n in der Rhön

Liebe Besucher,

derzeit steigen die Coronafallzahlen weiter an. Aus diesem Grund wurden beginnend mit dem 02. November neue Corona-Maßnahmen erlassen. Bitte beachten Sie, dass ab diesem Zeitpunkt bis voraussichtlich 20. Dezember für private Reisen ein Beheberungsverbot gilt. Übernachtungsangebote dürfen nur für notwendige nicht touristische Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Auch Freizeiteinrichtungen wie Theater und Schwimmbäder sowie Gastronomiebetriebe bleiben über diesen Zeitraum geschlossen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Seiten der Bundesländer:

Hessen  www.hessen.deexterner Link

Bayern www.stmgp.bayern.deexterner Link

Thüringen www.tmasgff.deexterner Link

Einen allgemeinen Überblick bieten zudem der Tourismus Wegweiserexterner Link und die Website des Deutschen Tourismusverbandesexterner Link.
 



Häufig auftretende Fragen haben wir nachfolgend für Sie zusammengefasst. 

Finden Veranstaltungen statt? 

Derzeit sind Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, untersagt.
 

Mit wie vielen Leuten darf man sich treffen? 

Kontakte zu anderen Menschen sollen auf ein absolutes Minimunm reduziert werden. Seit dem 01. Dezember gilt eine verschärfte Kontaktbeschränkung. Ein Treffen ist nur mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes erlaubt (max. 5 Personen, zuzüglich Kinder bis 14 Jahre).
 

Hat der Einzelhandel geöffnet?

Geschäfte dürfen unter Einhaltung der Hygieneauflagen geöffnet bleiben. Die Anzahl der Kunden pro Verkaufsfläche ist limitiert. Bitte beachten Sie die Hinweise der Geschäfte.


Wir hoffen, Sie bald wieder in der Rhön begrüßen zu dürfen und bedanken uns für Ihr Verständnis! Für Fragen steht das Team der Rhön GmbH gerne per Mail an info@rhoen.de und unter 0800 971 9771 zur Verfügung.


 

Stand: 01.12.2020