Rhöner Geschichten

Die Rhön mit ihrer ursprünglichen Art hält viele Geheimort für Sie bereit. Entdecken Sie die Geschichten hinter diesen Orten und begeben Sie sich auf eine Reise mit traditionellen Festen und der Rhöner Lebensart. 

Das Bierbrauerherz schlägt für die Rhön

Ein schöner Frühlingstag geht zur Neige, man sitzt in der Sonne und genießt auf dem Balkon ein frisches kühles Blondes. Das Glas ist kalt und die Wassertropfen perlen am Glasrand herab. Bei einem wahren Biertrinker sammelt sich bei diesem Gedanken schon der Speichel im Mund. So auch bei uns Rhönern, die zwar mit der Bierbraukunst nicht direkt in Verbindung gebracht werden, jedoch lasst euch gesagt sein: Auch Rhöner haben leckeres Bier!

Eine außergewöhnliche Rhöner Tradition

Seit dem 19. Jahrhundert ziehen zur Fastnacht seltsam gekleidete Figuren durch Oberelsbach, Weisbach, Ginolfs und Unterelsbach und vertreiben den Winter. Ihr Gesicht ist von einer Maske verdeckt, die die örtlichen Holzschnitzer nach historischen Modellen anfertigen.

Ein Ferienhaus mit ganz viel Herz

Mehr als ein Vierteljahrhundert stand das alte Bauernhaus mitten im Rhöndorf Stetten leer. In nur zwei Jahren haben es Carmen und Thomas Kleyensteiber saniert und umgebaut, ihr Ferienhaus „Altes Grabenhöfchen“ mit viel Herzblut zum Leben erweckt. Entstanden ist ein wirklich einmaliges Urlaubsdomizil.

Regio-bio auf der Speisekarte lohnt sich

Seit gut eineinhalb Jahren verwöhnen Iris und Kornelia Eibeck die Gäste in ihrer Gaststätte Dorfstube mit Speisen, die sie aus regionalen biologisch erzeugten Lebensmitteln zubereiten. Lange war ihr Lokal in der Rhön ein Geheimtipp. Doch inzwischen bekommt man hier ohne Tischreservierung kaum einen Platz.